Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Nachbarvereine ging Reisbach in der 9. Minute durch Leonard He√ülinger in F√ľhrung. Walpershofen konnte aber bereits in der 13. Minute durch einen Kopfballtreffer nach einem Eckball ausgleichen. W√§hrend Reisbach in den ersten 20 Minuten das Spiel bestimmte, kam in der Folgezeit die SVW immer besser ins Spiel und ging auch in der 29. Minute mit 2:1 in F√ľhrung. R√ľckkehrer Toni Cortese sorgte mit einem sch√∂nen Schuss aus 16 Metern f√ľr den Ausgleich (31. Minute).

Nach der Halbzeit startete wiederum der SCR besser ins Spiel. Niklas Wagner war es, der den SCR mit einem fulminanten Kopfball in den Winkel nach einem Freisto√ü von Elias Well in F√ľhrung brachte (61. Minute). Wenig sp√§ter, in der 69. Minute, konnten die Einheimischen den Spielstand wieder egalisieren, als ein bereits abgeblockter Ball den Weg zu einem Spieler von Walpershofen im Strafraum fand, der zum 3:3 Ausgleich vollendete.

Als sich jeder mit dem Unentschieden anfreundete, was auch vom Spielverlauf gerecht gewesen w√§re, kam Walpershofen in der Nachspielzeit (90 + 4 Minuten) durch Spielertrainer Peter Oswald zu einem gl√ľcklichen Sieg.

Nicht nur die Niederlage tat weh. Mit Marco Klein und Cedric Jochum mussten 2 weitere Spieler verletzt ausscheiden. Nach 2 Spielen hat der SCR mit Christian Houy und Dennis Staub (beide Handverletzungen) schon 4 verletzte Spieler zu beklagen, die teilweise auch l√§nger au√üer Gefecht sind. Nun hei√üt es, als Mannschaft n√§her zusammenzur√ľcken und sich auf alte, bereits gezeigte Tugenden zu berufen.

Torsch√ľtzen: Leonard He√ülinger, Toni Cortese, Niklas Wagner