Bericht: Tommy Weber

Schröder-Liga Saar
FC Hertha Wiesbach РSC Reisbach   0:1 (0:0)

Nach dem wichtigen Sieg im letzten Heimspiel gegen Merchweiler war unsere Elf an diesem Samstag beim Tabellenzweiten in Wiesbach zu Gast.

Von Beginn an war unsere Mannschaft sehr gut im Spiel. Perfekt eingestellt von unserem Trainer Sebastian Saia ließ man gegen den Favoriten nur wenige Chancen zu und erspielte sich selbst mehrere gute Torchancen. Diese konnten leider nicht genutzt werden und so ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Die ersten 15 Minuten in Halbzeit zwei geh√∂rten ganz klar den Hausherren. Diese begannen deutlich aggressiver und erspielten sich viele gute Torchancen. Diese wurden aber entweder durch starke Zweik√§mpfe unserer Defensive vereitelt oder die Wiesbacher Angreifer scheiterten an unserem wieder einmal sehr starken R√ľckhalt Jons Lucchi.

Als wir diese energische Phase gemeinsam √ľberwunden hatten, spielten wir wieder mutiger nach vorne und kamen selbst zu guten Abschl√ľssen. In der 80. Minute belohnten wir uns f√ľr den gro√üen Kampf und gingen mit 0:1 in F√ľhrung: √úber rechts setzte sich energisch Niklas M√ľller durch und bediente Nicola Cortese. Dieser vollendete in bester Torj√§germanier durch die Beine des Gegenspielers ins kurze Eck.

Die letzten 10 Minuten plus 8 Minuten Nachspielzeit kämpften unsere Jungs aufopferungsvoll und warfen sich in jeden Zweikampf. Dieser Einsatz zahlte sich aus und so war der Jubel war riesengroß, als der Schiedsrichter endlich die Partie beendete.

Mit diesen 3 Punkten haben wir einen sehr großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht!!!

Ein gro√ües Lob an das gesamte Team f√ľr diese grandiose Leistung!

Am Sonntag soll im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenletzten Marpingen-Urexweiler der Klassenerhalt weiter abgesichert werden.

Bezirksliga Saarlouis
SC Roden ‚Äď SC Reisbach II¬†¬† 3:2 (2:1)

Zu Beginn des Spiels war Roden die deutlich bessere Mannschaft. Bereits in der 7. Minute belohnte sich die Heimelf mit dem 1:0 durch A. Kruezi. In der Folge war es nur der Abschlussschwäche von Roden zu verdanken, dass es beim 1:0 blieb.

In der 29. Minute dann der etwas gl√ľckliche Ausgleich f√ľr unseren SCR: Johannes Lang konnte nach einem Eckball die Unordnung ausnutzen und zum 1:1 abstauben.

Nun waren wir deutlich besser im Spiel und h√§tten in der 38. Minute eigentlich in F√ľhrung gehen m√ľssen. Leider scheiterte Goran Divkovic alleine vor dem Torh√ľter mit seinem Abschluss am linken Pfosten vorbei.

Als alle Zuschauer mit einem 1:1 in die Halbzeit wollten, schlug Roden noch einmal eiskalt zu. Im Strafraum konnte niemand A. Kruezi vom Ball trennen, dieser legte √ľberlegt quer und M. Taglialegamie hatte keine Probleme, das 2:1 zu erzielen.

In H√§lfte zwei spielte unsere zweite offensiver und so boten sich einige gute Konterchancen f√ľr Roden. In Minute 58. Konnte J. Arnone einen dieser Konter zum 3:1 vollenden. Unser Trainer S. Becker warf nun alles nach vorne und wechselte offensiv. In der 81. Minute konnte der eingewechselte Marvin Heckmann auf 3:2 verk√ľrzen. Kurz danach hatte Max Lauer sogar noch die Riesenchance zum Ausgleich, doch sein Kopfball ging √ľber das Tor. So ging die Partie mit 3:2 f√ľr Roden zu Ende.

Ein verdiente, aber auch total unnötige Niederlage, da man die Gegentore viel zu leicht herschenkte.

Nun geht es nächsten Sonntag zu Hause gegen den FC Elm. Hier hat man noch etwas gutzumachen vom Hinspiel und kann mit einem Heimsieg einen großen Schritt zum Klassenerhalt machen.

Spielvorschau
Bezirksliga Saarlouis:
Sonntag, 12.05.2024, 13:30 Uhr: SC Reisbach ‚Äď FC Elm
Schröder-Liga Saar:
Sonntag, 12.05.2024, 16:00 Uhr: SC Reisbach ‚Äď SG Marpingen-Urexweiler

Beide Mannschaften k√§mpfen im Saison-Endspurt als Aufsteiger darum, das erkl√§rte Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen und k√∂nnen am Sonntag einen sehr wichtigen weiteren Schritt dazu tun. Wir hoffen auf Unterst√ľtzung durch zahlreiche Zuschauer in der Lohwiese!¬†¬†¬†