1. Mannschaft „weiterhin“ Tabellenzweiter, 2. Mannschaft „nur noch“ Tabellenzweiter!

SC Reisbach – FC Noswendel/Wadern 2:1

Unsere Mannschaft machte sich das Leben im Heimspiel unnötig schwer. „Wir haben sechs, sieben hochkarätige Chancen auf das dritte Tor vergeben. Unglaublich, wie man so viele Chancen liegen lassen kann. Dadurch blieb das Spiel lange offen – das war sehr fahrlässig von uns“, sagte Reisbachs Trainer Alex Stamm nach dem mühsamen Erfolg, der von einer unnötigen Szene kurz vor Schluss überschattet wurde. Noswendel Waderns Torwart Kilian Biesel fuhr Nicola Cortese bei einem Reisbacher Konter von der Seite voll in die Parade und sah zurecht die Rote Karte, weil er eine Verletzung dabei billigend in Kauf nahm: „Das war eine völlig unnötige Scheißaktion“, konnte sich Stamm schwer zurücknehmen. Nicola Cortese, der bei der Reisbacher Führung durch seinen Bruder Toni Cortese noch als starker Vorbereiter geglänzt hatte (33.), wurde ins Krankenhaus gebracht. Eine genaue Diagnose stand aus. Stamm rechnete aber mit einer schwereren Verletzung. Nach dem eigenen Führungstor durch das 22. Saisontor von Toni Cortese legte der SCR noch vor der Pause nach: Auf Vorlage von Nils Wohlschlegel setzte Niklas Müller das Leder sehenswert zum 2:0-Pausenstand in den Winkel (40.). In der Endphase rächte sich daraufhin Reisbachs Chancenwucher in Hälfte zwei. Mehmet Öztürk verkürzte mit einem abgefälschten Distanzschuss auf 1:2 (85.) und sorgte für eine umkämpfte und spannende Schlussphase. Am Ende brachte der Tabellenzweite den verdienten Sieg ins Ziel – wobei sich Trainer Stamm angesichts der wohl schweren Verletzung seines Spielers über den Dreier aber nicht wirklich freuen konnte. Der SC Reisbach wünscht seinem verletzten Spieler Nicola Cortese gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Hier geht es zum Liveticker auf FuPa

Spielvorschau:

Sonntag, 8.Mai 16:00 Uhr SV Wahlen-N. – SC Reisbach

Kreisliga A Prims

SC Reisbach 2 – SV Fraulautern 0:2

Reisbach war bis zum 1:0 der Gäste die bessere Mannschaft, man hatte zwei gute Einschussmöglichkeiten, die man aber nicht erfolgreich zum Abschluss bringen konnte. Fraulautern kam in der 22. Minute durch Emre Kaya wie aus dem Nichts zur Führung. Bis zur Halbzeit konnte weder der SCR noch der SVF etwas Sehenswertes nach vorne zeigen. Der Göttelmann-Elf war klar, dass sie in der zweiten Halbzeit noch eine Schippe drauflegen mussten. Da Reisbachs Torgarant Cedric Maaß jedoch verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand, wurde dieser durch Fabio Mahler ersetzt. Trotzdem blieben die Sturmbemühungen erfolglos. Den Deckel drauf machte Kaya mit seinem zweiten Treffer in der 83. Minute. Reisbach warf danach noch einmal alles nach vorne, kam auch noch zu einer gefährlichen Möglichkeit, die SVF-Torwart Steven Schneider jedoch parieren konnte. Jetzt muss beim Lokalderby in Hülzweiler ein Dreier her um den Kampf um die Meisterschaft offen zu halten.

Spielvorschau:

Sonntag, 8.Mai 13:15 Uhr  SV HĂĽlzweiler 2 – SC Reisbach 2