Viel Wind um nichts könnte man die Partie in Anbetracht der Wetterlage kurz umschreiben. Der SCR kam die ersten 20 Minuten gut in die Begegnung und hatte durch Mario Pendari in der 13. Minute die beste Chance des Spieles. Der Schuss ging aber aus 8 Meter knapp am Tor vorbei. Danach gestattete man dem Gast, der in der 1. Halbzeit durch Meikel Bender und Yannik Dittgen gefährlich vor dem Gehäuse von Nicolas Wenzel auftauchte, mehr Spielanteile. die Situationen wurden aber unserem aufmerksamen Torwart Nico Wenzel souverän gemeistert. In der  2. Halbzeit war der SCR deutlich überlegen, stand sicher in der Defensive, aber es fehlten der notwendige Wille und die Qualität im Torabschluss. So blieb es beim torlosen Remis im ersten Spiel nach der Winterpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.