Nachdem wir beim Tabellenführer Gersweiler einen Punkt entführen konnten, machte nun der Tabellenzweite der SSC Schaffhausen in der Lohwiese seine Aufwartung. Es war anfangs ein zerfahrenes Spiel von beiden Seiten. Keine Mannschaft konnte sich so richtig klare Torchancen erarbeiten. So musste schon ein unkontrollierter Pressschlag  herhalten, den Christian Houy in der der 33. Minute in Torjäger- Manier am langen Pfosten zur 1:0  Führung nutzte. Eine einstudierte Eckball-Finte vollendete Lukas Kühn in der 45. Minute zum 2:0, als er im Fünfer goldrichtig stand und nur den Fuß hinhalten musste. Fast im Gegenzug vereitelte Torhüter Jan Zenner großartig die bis dato beste Chance der Schaffhauser.

Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer ein richtig gutes Verbandsligaspiel. Reisbach hatte unmittelbar nach Spielbeginn mit Elias Well (46. Minute) und Niki Müller (48. Minute), der im 1 gegen 1 am Torwart scheiterte, die besten Chancen, um das vorentscheidende 3. Tor zu erzielen. Auch Schaffhausen verstärkte nun die Angriffsbemühungen, aber mehr als er ein Pfostenschuss (50. Minute) sprang nicht heraus. Goalgetter Niki Müller (54. Minute), Elias Well mit einem Pfostenschuss (56. Minute) und Cedric Maas hatten weitere gute Chancen, den Sack zuzumachen, aber die letzte Konsequenz fehlte im Abschluss. So hat man die Schaffhauser weiter im Spiel gelassen, die dann in der 85. Minute durch ihren Spielertrainer Mischa Theobald zum 2:1 Anschlusstreffer kamen. Vorausgegangen war ein Klärungsversuch nach einem Schuss, der unglücklich von unserem Abwehrspieler zur Mitte abgefälscht wurde.

So musste man noch bis zum Schluss zittern. Es blieb aber beim verdienten 2:1 Sieg. Am nächsten Sonntag fahren wir nun auf die Ritterstraße, wo es zur Begegnung mit alten Bekannten (Toni, Emre, Nico und Dalle) kommt.

Torschützen: Christain Houy, Lukas Kühn